Recyclinghof Findorff – Die SPD fordert ein besseres Zukunftskonzept

Die SPD unterstützt die Petition des Findorffer Stadtteilsbeirats

Die Öffnungszeiten des Findorffer Recyclinghofs in der Kissinger Straße haben zuletzt für Unmut unter den Findorfferinnen und Findorffern gesorgt. Nach ihrem corona-bedingten Lock-Down öffnete die Station zuletzt nur montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr ihre Tore; am Freitag und Samstag hingegen blieb der Recyclinghof für seine Kundschaft verschlossen. Diese geänderten Öffnungszeiten gehen dabei am Bedarf berufstätiger Kundinnen und Kunden vorbei, für die der Recyclinghof zu diesen Öffnungszeiten oft unerreichbar ist.

Weiterlesen

Recyclinghof Findorff – Die SPD fordert kundenorientierte Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Findorffer Recyclinghofs in der Kissinger Straße haben zuletzt für Unmut unter den Findorfferinnen und Findorffern gesorgt. Nach ihrem corona-bedingten Lock-Down öffnete die Station zuletzt nur montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr ihre Tore; am Freitag und Samstag hingegen blieb der Recyclinghof für seine Kundschaft geschlossen. Diese geänderten Öffnungszeiten gehen dabei am Bedarf berufstätiger Kundinnen und Kunden vorbei, für die der Recyclinghof zu diesen Öffnungszeiten oft unerreichbar ist.

Weiterlesen

Aufwertung von bezahlter und unbezahlter Sorgearbeit – nicht nur in Zeiten von COVID-19!

Online-Veranstaltung der SPD Findorff am 18.06.2020 um 19:30 Uhr 

Referentin: Dr. Sonja Bastin, Soziologin, Universität Bremen

Dr. Sonja Bastin

Die Corona-Krise führt uns unmittelbar vor Augen, wie relevant Tätigkeiten im Zusammenhang mit fürsorglicher Zuwendung und Versorgung sind. Diese sogenannte „Sorgearbeit“ kann bezahlte Arbeit sein, wie in der Pflege oder in der Kinderbetreuung, aber auch unbezahlte Tätigkeit wie in der häuslichen Pflege, in der Familie oder Erziehungszeiten. 

Überwiegend üben Frauen diese Arbeit aus – weltweit sogar auch Mädchen. Seit Jahren setzt sich die Initiative „Equal Care Day“ für mehr Wertschätzung und eine fairere Verteilung von pflegerischer Arbeit ein.

Weiterlesen

Covid-19 und die soziale Lage

Online Diskussionsveranstaltung mit unserer Landesvorsitzenden, Sascha Aulepp, MdBB am 07. Mai 2020 um 19:30

Sascha Aulepp, SPD-Landesvorsitzende

Für die Chancengleichheit einzutreten gehört ja gewissermaßen für uns Sozialdemokratinnen zur DNA. Die SPD hat in der Großen Koalition auf Bundesebene wie aber auch im R2G-Bündnis in Bremen dazu beitragen, dass relevante Unterstützungsangebote geschaffen werden, angefangen vom erhöhten Kurzarbeitergeld, über Soforthilfen für Kleinstunternehmerinnen, schrittweise Kita-Öffnungen und Öffnungen der Spielplätze unter Auflagen, die Initiative „Stärker als Gewalt“ um nur einige wenige zu nennen. Aber viele offene Fragen stellen sich: insbesondere im Hinblick auf den Umgang mit Kindern und Familien in der Pandemie, den Umgang mit Älteren, die Auswirkungen auf die Gleichstellung der Geschlechter usw. Kurzum: wir wollen einen Blick auf die „Soziale“ Perspektive der Pandemiebekämpfung werfen. Was wurde und was wird getan, wo besteht Handlungsbedarf? Wie geht es weiter? Dazu wollen wir mit Sascha diskutieren.

Beständigkeit und Wandel im Ortsverein – Bekannte aber auch neue Gesichter im neuen Findorffer Vorstand

Obere Reihe: Jan-Thede Domeyer, Helga Eule, Ibrahim Bagarkasi, David Theisinger und Robert Weißmantel Untere Reihe: Gönül Bredehorst, Gesa Wessolowski-Müller, Heidi Locke und Khosro Askari

Die Mitglieder des Findorffer Ortsvereins haben auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die Versammlung fand am 27. Februar 2020 im Nachbarschaftshaus Nahbei statt. Dort blickte die Vorsitzende Gesa Wessolowski-Müller in ihrem Jahresbericht zurück auf das erfolgreiche Engagement, aber auch auf die schwierigen Umstände, von denen der Ortsverein durch das Jahr begleitet wurde. Seine bestimmenden Themen waren unter anderem die Verkehrsberuhigung im Stadtteil, das Bürgerhaus, der Ausbau des Bildungscampus und natürlich die Bürgerschaftswahl. 

Weiterlesen

Zentral und offen für Alle – ein Quartierszentrum für Findorff

Der Fachausschuss des Findorffer Stadtteilbeirates befürwortet die Initiative der SPD-Fraktion.

Der Beschluss des Fachausschusses „Wirtschaft, Kultur, Inneres und Sport“ vom 12. Februar geht zurück auf eine Initiative der SPD-Fraktion, die sich engagiert für die Einrichtung einer zentralen und niedrigschwelligen Begegnungsstätte in Findorff einsetzt. Ein solches Quartierszentrum soll für alle Findorfferinnen und Findorffer offen und nutzbar sein.

Das Polizeirevier in der Fürther Straße als möglicher Standort des neuen Quartierszentrums.

Findorff ist Lebenswelt für Menschen verschiedenster Altersgruppen, Kulturen und Religionen. Als wachsender und lebendiger Stadtteil bietet er ein vielfältiges Repertoire an gesellschaftlichen und kulturellen Angeboten. Zahlreiche Orte der Begegnung sind ebenfalls vorhanden und gut frequentiert, ihr Angebot richtet sich jedoch überwiegend auf bestimmte Zielgruppen aus. Bislang fehlte ein zentraler Treffpunkt in Findorff, der für alle Altersgruppen, Kulturen und Konfessionen offensteht. 

Weiterlesen