Eine klimafreundliche Mobilität für alle

Wir werden die Verkehrswende voranbringen. Unser Ziel ist eine Mobilitätsgarantie: Jede/r Bürger:in soll einen wohnortnahen Anschluss an den öffentlichen Verkehr haben. Alle Bürger:innen müssen schnell, zuverlässig und klimaneutral von A nach B gelangen können.

Mobilität neu denken

Dafür denken wir Mobilität neu: Nachhaltig, bezahlbar, barrierefrei und verlässlich, damit mehr Bürger:innen auf Bus, Bahn oder das Rad umsteigen können. Dennoch bleibt das Auto für viele Menschen wichtig und unverzichtbar. Ein effizienter Verkehrsmix, den jeder nutzen kann, ist daher unerlässlich.

Neue Projekte für neue Mobilität

Wir kämpfen für einen ticketfreien Nahverkehr. Förderprogramme und ein geändertes Straßenverkehrsrecht sollen die Kommunen dabei unterstützen, in Städten mehr Fläche für öffentlichen Verkehr, Fußgänger:innen und Radfahrer:innen zu schaffen und sie für diese Verkehrsteilnehmer:innen sicherer zu machen. An Knotenpunkten werden wir die Einrichtung barrierefreien Mobilitätsstationen für nachhaltige, urbane Mobilität fördern, damit möglichst viele vom Auto auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umsteigen. Wir werden eine nationale Leitstelle Mobilität einrichten, die die Erarbeitung regionaler Mobilitätspläne unterstützt und eine frühzeitige Beteiligung der Bürger:iinnen vor Ort sicherstellt.

Verkehrswende in Findorff – mit den Menschen gestalten

Auch in Findorff können wir in Bezug auf klimafreundliche Mobilität etwas ändern, dafür müssen aber die betroffenen Bürger:innen frühzeitig einbezogen und in der Sache verständlich beteiligt werden. Darum ist unsere Beiratsfraktion vehement für eine direkte, angemessene Beteiligung der Findorffer*innen eingetreten. Für uns ist es selbstverständlich, dass bei solch gravierenden Maßnahmen wie der stringenten Umsetzung der Straßenverkehrsordnung und einer neuen Parkraumbewirtschaftung in Findorff die zuständigen Behörden gemeinsam mit den Betroffenen nach akzeptablen Lösungen und Kompromissen suchen. Diese müssen aber vor den geplanten Maßnahmen greifen und nicht als Versprechen in eine unbestimmte Zukunft verlegt werden.

Neue Mobilität in Findorff und Bremen

Darum treten wir auch für einen ticketfreien, kostengünstigen Nahverkehr in Bremen ein. Dazu gehört eine Verbesserung der Taktzeiten sowie eine wohnortnahe Erreichbarkeit mit Bus und Bahn. Wir fordern außerdem ein realistisches Konzept zu Parkraumalternativen wie z.B. auf der Bürgerweide, die Nutzung von Kundenparkplätzen und den Bau einer grünen Quartiersgarage. Diese müssen zumindest gleichzeitig mit den von der Behörde geplanten Veränderungen in der Parkraumbewirtschaftung umgesetzt bzw. angestoßen werden. Sie dürfen für die betroffenen Bürger:innen nicht zu einem gravierend höheren finanziellen Aufwand führen als das Bewohnerparken.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um alle Funktionen für den Besucher zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellung verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung sind hierzu weitere Informationen zu finden. Hier geht es zur Datenschutzerklärung
 

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen